Bali

unter Wasser

Über den ersten Balibesuch haben wir sehr lange nachgedacht. Irgendwie hatten wir befürchtet, dass diese Insel zu touristisch sei. Die Befürchtungen waren aber unnötig. Auf Bali kann man das Ambiente und die Tauchgänge wirklich genießen.

Es gibt Alles: Von schönen Steilwänden in Permuteran über Strömung und fischreiche Tauchgänge in Nusa Penida bis Tulamben mit dem schönen Wrack der „Liberty“, an dem Bilder von Macro bis Weitwinkel möglich sind.

Bei relativ einfachen Tauchgängen gibt es ein vielfältiges Unterwasserleben mit immer wieder neuen Begegnungen.

Mein persönlicher Favorit ist das Wrack der Liberty. Dort schlafen Büffel­kopf­pa­pagei­fische, die tagsüber in den naheliegenden Riffen „grasen“. Außerdem kann man Schildkröten und andere große Riffbewohner sehen.

Im Sand versteckt sich reichlich viel Spass für jeden Unterwasser-Macro-Fotografen. Ab einer Tiefe von 20 m gibt es einige Putzerstationen, an den man die diversen Putzerfische und –garnelen bei ihrer Arbeit beobachten kann.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bestätigen